So. Ich wage es.

Die Wolle in den Topf, Wasser unter den Einsatz, Deckel drauf.

Mit der spanischen Merino fahren drei Test-Strängelchen – einmal Wolle/Seide 50/50, einmal Babykamel und einmal reines Mohair – einfach damit ich mal schauen kann, ob/wie sich das Garn im Wasserdampf verändert, ob die Seide z.B. ihren Glanz verliert.

Singles fixieren

Topf auf den Herd, Feuer drunter.

Singles fixieren

Solange Feuer drunter, bis der Nupsi oben am Deckel ganz draußen ist.

Singles fixieren

Warten. Bis der Topf abgekühlt ist. Hoffen… 😉

Derzeit kühlt der Topf ab und ich habe nicht mehr zu berichten, als daß der beste Ehemann von allen grummelt, daß es in der Küche nach naßer Wolle riecht.

Später mehr.

Wie gesagt, ich habe dieses Verfahren noch nie genutzt; Wiebke (ohne Blog) bei uns im meet-to-knit-Kreis, macht das aber seit Jahren und ihre Ergebnisse sind wirklich überzeugend.