Rasmus und ich gehen jeden Tag Gassi – ganz normal. Und natürlich haben er und ich zahlreiche Gassi-Bekanntschaften – auch nicht nachrichtenwürdig.

ABER hetue früh traf Rasmus seine große Liebe (eine junge Labrador-Hündin, die er schon eine Weile kennt) und deren Frauchen erzählte mir, ohne zu wissen, daß ich faserfimmele, daß sie im nächten Frühjahr ein Wollgeschäft eröffnet. Von mir aus nur eine Straße weiter!

Na, daß ist doch mal eine gute Nachricht. Wer näheres wissen möchte, dem erzähle ich das gerne in einem persönlichen Mail (die Mädelz von meet-to-knit kriegen es automatisch).