Ein Spinnrädchen! Ein altes, nettes Spinnrädchen.

Vor eineinhalb Jahren haben mein Mann und ich ja tatkräftig dafür gearbeitet, daß unser Wohnviertel in Spanien nicht abgerissen wird und gute Freunde wollten sich für meinen Einsatz bedanken. Mit einem alten Spinnrädchen! Ist das nicht wirklich lieb? Ich habe noch immer ganz weiche Knie…

Den Stuhl dazu habe ich heute beim Sperrmüll gefunden, ehrlich. Der Stil “rustikaler Ritter” ist eigentlich nicht mein Geschmack, aber zu dem Rädchen paßt er einfach prima.

Das Rädchen selbst sollte mit wenig Aufwand spinnbar zu machen sein. Es läuft erstaunlich leicht, der Antriebsriemen und die Bremse fehlen und die Häkchen am Spinnflügel. Also alles nichts, was sich nicht leicht in Ordnung bringen ließe.

Am Sonntag, dem 26.11.2006, bin ich übrigens spinnenderweise im Alten Rathaus in Kelkheim-Münster am Spinnen – im Rahmen eines Kunsthandwerkermarktes. Ist von den Frankfurter Strickern jemand da?

Ich bin noch bis Donnerstag in Spanien und dann ab 03.11. abends wieder in Deutschland. Und sollte, wenn nichts dazwischen kommt, am 09.11. wieder beim meet-to-knit vorbeischauen können. Ich freu’ mich auf Euch!