So, damit hier auch mal wieder was Faserfimmeliges zu sehen ist:

Fertig gefilzt, aber noch nicht garniert, ist ein Hut.

Eigentlich sollte eine Blume an den Rand – aber nur mit dem “Blütenstempel” auf der Krone gefällt er mir viel besser. Mal sehen. Die Krempe wollte ich erst auch noch flach ziehen, aber wahrscheinlich bleibt sie ähnlich, wie sie jetzt ist, nur halt noch mit einem schönen Rand.

Zur Zeit stehen hier zwei Hüte zum “Fertigmachen”, irgendwie macht mir das Filzen zur Zeit mehr Spaß als das Garnieren. Hmpf.

Hier die Weste, die endlich fertig ist und sofort zu meiner derzeitigen Lieblingsweste avancierte. Sie ist ganz leicht und trägt sich einfach prima. Das Foto ist leider geblitzt, anders ging’s nicht. Dafür sieht man jetzt endlich die Streifen mal anständig.

Und aus dem Rest von den Neujahressocken wurden Stulpen in ganz buntig.

Wollt Ihr noch eine gute Nachricht? In den nächsten Tagen zieht bei mir dieses Schaf ein. Mein Mann sammelt fleißig Punkte und bisher war nix für mich interessantes dabei herausgekommen. Aber jetzt!

Und eine Anekdote aus dem Leben eines schwarzen Hundes? Heute werden bei uns die Weihnachtsbäume abgeholt. Vor  nahezu jedem Haus steht jetzt also eine Tanne, die da gestern noch nicht war. Rasmus war total im Streß. Schließlich muß jeder Baum in seinem Revier seine Markierung tragen. Zum einen aber hat Frauchen versucht, ihn davon abzuhalten, zum anderen waren es so viele Bäume, daß vor allem nach seinem morgendlichen Waldsparziergang der Tank leer war…. Schon stressig, so ein Hundeleben!

Nochmal ganz herzlichen Dank für Eure vielen Mails und Kommentare zu Matilda.

An meinem neuen Blog bastele ich weiter, voraussichtlich gibt es schon in den nächsten Tagen was zu gucken.

Andrea hat nach technischen Details gefragt. Wer sich für die Eirichtung eines Blogs auf dem “eigenen” Server interessiert, findet hier eine Websoftware-Vergleichsliste mit Links zu den Anbietern. Eine Übersicht über den Weg zum eigenen Blog gibt’s hier. Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen.

Nachdem Inga kürzlich in ihrem Blog von Weltbild-Büchern berichtete, ging mein Weg heute wie zufällig an einer Filiale vorbei und dort lag tatsächlich das Buch von Michael Storey (sonst haben die nie die Bücher auf Lager, die ich suche…). Und das guck’ ich mir jetzt in aller Seelenruhe an.