Ich habe günstige Filznadelhalter gefunden, bei ebay hier.

Ich habe bisher ohne gearbeitet und war arg erstaunt, wie viel Geschwindigkeit so ein 4er Halter bringt. Den 8ter kann ich zur Zeit noch nicht nutzen, meine Nadeln sind am Schaft einen Hauch zu dick für die Bohrungen (mein Mann hat aber einen entsprechenden Auftrag ;-)).

Missen möchte ich die Halter nicht mehr.

Dann wollte ich mit der Ostergras-Wolle noch was anderes stricken, hab’ mich aber irgendwie mit der Maschenprobe total verdödelt, aufziehen wollte ich das Streiflein dann auch nicht mehr (es sind 5 Fäden Maschinenstrickgarn und ein Faden Faluschgarn, neee!) und so habe ich alles sauber abgekettet. Und: Es paßt wie angegossen – um meinen grauen Hut!

Ich weiß noch nicht, ob mir das so gefällt, lasse es noch mal eine Weile auf mich wirken.

Mein Mann hat gerade für unseren Camping-Küchenrödel eine Holzkiste gebaut, so eine richtig pfiffige. Und: Er möchte einerseits mein Spinnrad in einer Kiste transportieren (er ist bei uns der Logistiker) und geht zweitens davon aus, daß das Joy künftig immer zum Zelten (wir zelten ziemlich häufig, aber bisher ohne Spinnrad) mitfährt. Also kriegt jetzt wahrscheinlich mein Joy auch noch eine nette feine Holzkiste, in der auch noch Platz für Wolle ist. Sozusagen meine Wolltruhe für unterwegs. Prima, ich freu’ mich. Und ich glaube, ihm macht’s auch Spaß.