der Shawl, an dem ich gerade arbeite.

Leider im Moment ziemlich unfotogen – in der vollen Breite kann ich ihn nicht zeigen, da er breiter ist, als die Nadel lang.
Das Garn habe ich schon sehr lange liegen; es ist eine traumhafte Wolle-Seide-Mischung von Fritzsch-Wolle (das ist “unser” lokaler Woll-Factory-Outlet-Store (so heißen die wohl, oder?), leider ohne Online-Shop).
Ich hatte vor Jahren mal einen Ringel-Pullunder begonnen – braun und beige geringelt. Aber alle nannten ihn von Anfang an nur den “Biene-Maja-Pulli” – das war dann sein Ende. Der braune Anteil ist in eine Weste gewandert, der beige wird nun endlich ein Shawl (nachdem mein Versuch, ihn in einen Wavy zu verwandeln, nicht meinen Vorstellungen entsprach).

Gestern ging alle meine Zeit in den Kampf gegen den Abriß in Spanien, ich bin garnicht zum Faserfimmeln gekommen. Drückt mal bitte Eure Daumen, daß das heute wieder anders wird.