Für mich ist es schon so normal, dass ich es beinahe wieder vergessen habe. Aber vielleicht erheitert es den einen oder die andere LeserIn.

Die letzte Stunde des alten Jahres und die erste des neuen verbrachte ich wie immer – mit 40 kg vierbeinigem Hasenherz auf dem Schoß. Wenn er gekonnt hätte, wäre er in meine Hosentasche gekrabelt.

Zur Erinnerung:

Das hier ist Rasmus. Von Beruf Hasenherz. Er ist schwarz, er ist groß, er hat eine tiefe Stimme – und ist ein Feigling. Zumindest, wenn’s ans Knallen und Böllern geht. Dieses Jahr hat er sich so gefürchtet, dass ich seine Schlafdecke direkt neben mein Bett gelegt habe – so konnte ich im Zweifelsfall seine Pfote halten….

Heute ist natürlich die Welt längst wieder in Ordnung. Er beeindruckt schon wieder Hundedamen und gibt an wie eine Tüte Mücken. Ist er nicht ein toller Kerl?

Wie ich jetzt darauf komme? Schaut mal bei www.ikea.de vorbei, da gibt’s zum Thema Knut einen Hund, der auch zum Schmunzeln ist.