– meine “Monsterspulen”. Sie fassen zwischen 80 bis 140 Gramm.

Zum Verzwirnen einfach klasse. (Und: ich habe ca. 50% weniger Fäden zu vernähen :-))

Kürzlich bin ich über diesen Link gestolpert: Palm-Software für Strickende. Besonders gefallen hat mir Factor, ein Primfaktor-Zerleger. Er ist kostenlos und schon auf meinem Palm drauf. Wozu das Ganze?

Letzten Sommer saß ich in den Ferien in einer Hütte am Ende der Welt und das mitgebrachte Strickmuster erwies sich als besserer Witz. Dann habe ich selber gebastelt und ständig hin- und hergerechnet, wie Maschenprobe und unterschiedliche Musterbreiten wohl zusammenpassen (und aufgehen!). Da habe ich mir genau so ein Programmm gewünscht. Wer also vor der berühmten Frage steht: ein Muster ist 12 Maschen breit, eines 7, eines 5 und das vierte 8, die Maschenprobe ergibt eine Maschenzahl von 89 Maschen – wie paßt das alles zusammen, hat jetzt eine Hilfe (sofern ein Palm zur Verfügung steht, aber sowas gibt’s sicherlich auch für PCs).

Hier geht heute die Hektik los. Übermorgen brechen wir mit dem PKW nach Spanien auf (Warum wir nicht fliegen? Die Ursache hat wie so häufig 4 Beine….) und alles muß gepackt und organisiert werden. Und wie immer in solchen Fällen dauert dann ein Routinebesuch beim Tierarzt nicht 15 Minuten, sondern 90 wegen Wartezeiten. Jetzt muß ich also flitzen.

Und das Bad riecht nach der gestrigen Spinnerei wieder nach (blauem) Schaf…