Ganz, ganz herzlichen Dank für den “Kommentar von ferne”. Hat mich doll gefreut.

Ich überlege derzeit (auch), wie Wavy wohl in welcher Wollqualität aussieht. Grüne Merino hört sich gut an. Eine Option in meiner Vorstellung ist ein ganz leichtes, flauschiges Garn. Meine Lamawolle wäre mir dafür wohl zu schwer und zu fest. Mit einem leicht “flammigen” Dochtgarn habe ich ja schon experimentiert – so überzeugend fand ich das auch nicht. Wie immer haben wir Stricker schwere Entscheidungen zu treffen!

Mein Weinachtsgeschenk ist mächtig gewachsen. Die Lösung lag wie so oft in mir selbst: Ich stelle mir den Empfänger beim Auspacken und Anprobieren vor – und schon flutscht’s ganz anständig. Fein. Wird nämlich auch Zeit!!!

Da ich hauptsächliche geheim gestrickt habe, gibt’s heute keine Strickbilder. Da ich aber nicht “aussichtlos” erscheinen mag, hier eine Aussicht auf meine Rundnadel-Aufbewahrung:

Da ich so eine Lösung noch nirgends gesehen habe, stelle ich sie mal rasch vor. Also, es handelt sich um einen handelsüblichen Ringordner im Format DIN A4 mit einer 2-Ring Mechanik.

Innen drin sind Einlagen für CD-Roms. Und in jedes Fach für eine CD paßt auch eine Rundstricknadel. Na, jedenfalls alle bis 10 mm. Ich kann die störischen Biester nach Größe sortieren (bei mir hat jede Größe ihre Einlage) und sehe schnell, wer da ist und wer fehlt.

Heute möchte ich zum Easy Head Hugger Hat ansetzen. Da ich ihn aus Tosca stricken will, muß ich ein wenig hin- und herrechnen. Wenn alles gut geht, seht Ihr hier morgen die ersten Bilder. Zur Erinnerung hier nochmal der “alte” aus Sockengarn:

Ich versuche, diesen Eintrag per Mail zu posten. Ohne Bilder hat das heute vormittag gut geklappt. Wenn’s auch mit Bildern klappte, wäre das mega-super.

Weil: Ich bin jedes Jahr für mehrere Monate in Spanien. Und da haben wir derzeit nur eine schnarchige Modemverbindung. Arg. Und bloggen mit Modem, sozusagen “Dampf-Bloggen”, finde ich nicht so witzig. Zwar werden wir nächstes Frühjahr eine schnellere Verbindung anstreben, aber wie lange das mit der Telefonica dauert, weiß ich noch nicht.
Wenn ich also per Mail bloggen könnte – dann würde ich mir erstens Online-Zeit sparen, zum anderen braucht die Verbindung nicht dauerhaft stabil zu sein (das ist sie nämlich nicht).

Also: Bitte Daumen drücken.

P.S. Hat leider nicht geklappt. Bilder nimmt Bollger.com auf diesem Weg nicht. Muß ich wohl noch ein bißchen weiter nachdenken. Hat zufällig jemand eine erhellende Idee?